Nächste Termine:

Abgelegtes unter 'Westernschießen 2018'

Informationen zum Westernschießen 2018 verfasst von Ludwig Korn am 13.02.2018 | abgelegt unter: Westernschießen 2018

Sicherheit:
Das Tragen von geladenen Waffen ist untersagt. Ungeladene Waffen im Holster sind nur innerhalb des Schützenhaus erlaubt. Jeder Schütze haftet für seinen Schuss. Für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften ist jeder Schütze selbst verantwortlich. Dem Aufsichtspersonal ist unbedingt Folge zu leisten.

Achtung:
Einsprüche und Beschwerden sind ausschließlich an die Schießleitung zu richten. Preise werden nicht nachgeschickt. Ist kein Abholer bestimmt, rückt der nächst platzierte Schütze nach.

Schießleitung:
Gerd Höh 1. Schützenmeister
Thomas Ernst 2. Schützenmeister

Startgeld:
Einlage 10€ (beinhaltet 1 Wertungsserie)

Nachkauf:
5€ (unbegrenzt)

Preise:
150€/100€/50€ und Sachpreise

Preisgruppen:
- Kurz + Langwaffe kombiniert 1 Wertung
- Glücksscheibe 1 Wertung

Schießzeiten:
Samstag ab 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Siegerehrung:
Samstag ca. 17:30 Uhr

Waffen:
- Nur Revolver (Zentralfeuer) keine Speedloader
- Nur Westernwaffen UHR, Sharps, Rolling Block (Zentralfeuer)

Munition:
nur Nitro

Visierung:
Kimme/Korn oder Diopter, Schießbrille erlaubt

Ablauf 25m:
Die Waffe und 10 Patronen liegen auf der Ablage vor dem Schützen. Nach dem Startsignal wird die Waffe mit 5 Patronen geladen und in 150 Sekunden werden zuerst auf 3 Luftballons geschoßen (Pflichttreffer), danach werden die restlichen Schüße auf eine darunterliegenden Motivscheibe abgegeben (selbstständiges Nachladen).

Ablauf Langwaffe 50m:
5 Schuss auf Motivscheibe (stehend Angestrichen)

Ablauf Glücksscheibe mit Langwaffe 50m:
5 Schuss mit der Langwaffe aus dem Sattel

Für alle Disziplinen keine Scheibenbeobachtung!!

Wertung:
Bei Ringgleichheit entscheidet die Deckserie.

Essen:
Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.
Leihwaffen sind vorhanden.